Kirschbaumblüten
schnitzel zeit.. haha

Da ich zu Hause noch kein Netz hatte, aber in der Praxis online sein durfte ..wennse 10Stunden arbeitet, isse auch 10 Stunden online ..fand ich es immer erfrischend und zum gackern, wenn ich nen Kommentar bekam z.B. "alles "Schnitzel" oder was?" oder "Schnitzel zeit haha,.... "

Ja, das ist der richtige Ausdruck..erfrischend.

Irgendwann, war ich dann übermütig und gab ihm meine Nummer, weil er meinte er würde über das Wochenende wegfliegen.

Als wenn man nicht am Montag weiter tippen könnte

Bekam "sonnige Grüße aus Jerez". Wobei ich noch genau weiß, wie sich das anfühlte.. nett halt. Das Schnitzel mein Kumpel. Muss selber grad etwas schmunzeln....aber das, war genau das, was mir fehlte.

Währendessen gab es ja auch noch meine Baustelle..

Bob der Baumeister wie ich war, hielt ich meine Baustelle gut organisiert am laufen.

Mr.Big hatte geschäftlich in Zürich zu tun und ich große Sehnsucht nach meiner Freundin. Sie unterstellt mir zwar bis heute noch, dass ich nur wegen Big nach Zürich kam...tja, beweisen kann sie es nicht..lol.

Es war natürlich großes Kino...und wie immer abgefahren. Wir waren ja eigentlich für Freitag Abend verabredet, weil er sich aber nicht meldete, blieb ich mit meiner dicken Kiste angekuschelt an meine Freundin, einen großen Becher Eiscreme zu Haus.

Ein wenig zerknirscht über sein mangelnde Reaktion war ich ja schon, dachte mir aber "der kann mich mal"..mau...und ging halt früh ins Bett.

Wie sollte es anders sein..bekam ich gegen 5 Uhr morgens eine SMS "Wo warst Du, hatte Champagner und hab auf Dich gewartet"

Hallo..sollte er sich noch mal melden? Wir waren in Zürich, nicht zu Hause. Fahre doch nicht auf blauen Dunst irgendwo hin...und er ist evtl. nicht da...nö!

"Sugar, komm ins Hotel. Renaissance Hotel Zimmer 210"

Aufgeschreckt wie ein Suppenhuhn kurz vor der Schlachtung, was er natürlich nicht sah.. cool die Antwort "Na mal schauen" lag ich in meinem Bett.. FUCK.

Ich wälzte mich hin und her, überlegte natürlich wie ich das anstelle.. klar wollte ich dahin..hmm.

Wie der Zufall es wollte hörte ich, dass der Freund meiner Freundin so gegen 7.30 aufgestanden ist. Super... "Na schon wach?" ja na klar... "ist Mari auch schon wach?".."Nein, aber geh doch mal schauen"

Ich hoppste zu ihr ins Bett, kuschelte mich an sie "guten Morgen Schätzchen, warum bistn schon wach?" ich antwortete nur mit einem "Duuuuuuuuu"...lol.. "sag nicht er hat sich gemeldet?"

Doch na klar! Ich erzählte ihr das alles und sie schaute mich an und sagte nur "Dir ist doch klar, was Du jetzt machst? Zimmer 210 sag ich nur" und fing an mit lachen.

Man man man..gackernd machten wir mich ausgehfein.

Ich fuhr nun mit den Taxi in dieses Hotel.. mir schlug mein Herz bis zu Hals..warum nur? Hinterher wusste ich warum!

An der Rezeption sagte ich, ich wolle gern auf Zimmer 210.

Die gute Dame rief den Pagen, der mich nach oben bringen sollte. "Ähmm..wollen Sie nicht nochmal kurz durchrufen? Mich ankündigen?"..sie probierte es, es ging aber keiner ans Telefon, verwies mich mit nur einer Handbewegung an den Pagen, dem ich dan folgte.

Völlig ohne anklopfen, schloss er mir dann die Tür auf..und Schreck da war ich..hust. Wer bremst verliert oder wie war das?

Er schlief und war völlig verdattert, als ich ihn weckte und er mich sah "wie kommst Du denn hier her und wie hier rein?"..tja..

Nach frischmachen und Smalltalk ging es dann nach ca. anderthalb Stunden runter zum Frühstück.

Mit erschrecken stelle ich fest, dass das Geschöpf der Nacht, dem Tageslicht zum Opfer fiel.

Was war das? Kann jemand mal das Licht ausmachen?!

Ich in einem Safarikleid, hohe Schuhe an, toll abgestimmten Gürtel und Tasche.. Er mit BaggyPants, Sneaker und T-Shirt. Orr mau..die ihren Ex in Hemd und Anzug liebte, stand mit nem großen Kind im Fahrstuhl..

"Was mach ich bloß hier, wie komm ich hier so schnell wie´s geht wieder weg" fragte ich mich und war echt froh, dass ich mit Mari noch zum shoppen verabredet war.

Da er sich nochmal hinlegen wollte, eh sein Flieger gehen würde "wärst Du mir böse, wenn ich mich nochmal hinlege"...kam mir das ganz gelegen.."ach, quatsch. Passt mir ganz gut, bin eh noch zum shoppen verabredet. Kann mich dann noch mal in Ruhe zu Hause schick machen"... Frau Obercool.

Diese Szenen werde ich nie vergessen.

Ich machte mich zurecht ..das Suppenhuhn war ja nun gerupft worden.. und nahm auch nur so halb seine Worte wahr.. bis er sagte "Ich fühle mich irgendwie schlecht. Soll ich Dir noch meine Kontonummer geben? Ich fühl mich wie so ein Callboy" ich musste lachen.

Er saß auf dem Bett und ich war nun fertig gespachtelt.  Ich ging hin und küsste ihn auf die Stirn "so, ich muss dann mal los" nahm zwar so halb wahr, dass er mir noch zur Tür hinterher kam und auch was hinterher rief, war aber im Gedanken schon weg.

Als ich im Taxi saß musste ich erstmal lachen. Ja, habe mir die Hände vor den Mund gehalten laut gelacht und festgestellt ..die dachten bestimmt ich bin ne professionelle..

Alter Schwede, Knaller!

Aber von dem Punkt an zersetzte sich die Zuckerwatte "Big" in ihre chemischen Bestandteile zurück...war halt doch nur Zucker...hmm ...

In Deutschland zurück, einige Chatstunden später..stellte ich fest, wie sehr ich doch eine nette Unterhaltung mit lachen und co schätzte.

Futter fürs Hirn, zog ich dem Zucker vor...macht eh nen dicken Arsch...lol

Mein Geburtstag rückte näher, daher auch meine Homebase.

Endlich online zu Hause...yeah..großes Kino. Nach 10 Stunden online in der Praxis, schnell nach Hause und weiter surfen. Schaden, ich weiß.

15.12.07 12:31
 

Hier kannst du etwas reinschreiben o.ä.
Gratis bloggen bei
myblog.de

"von hinten anfangen!"