Kirschbaumblüten
ab nach Thailand

yeah... am 26.02.2007 ging es mit Eltern nach Thailand.

Man war das traumhaft schön, aber auch schön langweilig!

Da ich ja nicht so dem klassischem Thailand Touristen entspreche es mir auch widerstrebte, mich abends allein als blondes Frauchen ins Nachtleben zu stürzen... zog ich es vor mich mit nem Bier vorn Rechner zu setzen.

Tja.. nich schick, aber selten..lol

In Thailand, wenn ich so zwischen 16-22uhr immer mal surfte, war es ja in Europa so 10-16uhr.

Es sollte so sein, weil nämlich zu diesen Zeiten nur das Schnitzel online war.

Das Schnitzel hatte sich bei einem Arbeitsunfall, rücklängs die Treppe runter, die Schulter verletzt. Daher zu Hause und chatten mit Cid.

Chatten...hmm.

Wer es nicht kennt, eine Form von Kommunikation. Was einerseits sehr schön ist, andererseits sehr schräg ist.

Man kann völlig frei raus schnacken ..außer man wiegt 150kg und will jemand sein, der man garnet ist.. da man sich ziemlich schnell vertraut ist.

Wer kennt es nicht, wenn man weggeht.. diese Gedanken.. wie wirke ich auf andere, wie komme ich an?!

Leider zählt heutzutage eher die Handtasche oder die Uhr am Arm, als der Arm selber.

Daher ist chatten eine gute Möglichkeit, in unserer Gesellschaft, die Verfremdung des Miteinander.. gut zu überbrücken. Dies nicht sprechen zu können und zu müssen, dafür Beziehungen beenden -die Person austauschen.

Zurück zum Schnitzel.

Wir fingen an uns auszutauschen.

Er erzählte mir, dass er sich im Oktober von seiner Freundin getrennt hätte. Die ihn belogen und betrogen hat.

Mitfühlend wie ich wieder bin, versuchte ich ihn aufzubauen. Es kann kein feiner Zug sein, jemanden zu belügen und zu betrügen.

Klar stecken oft Beweggründe bei Frauen dahinter, die sich auf Unzufriedenheit gründen und der Feigheit sich nicht gleich trennen zu können.

Ich kenn es ja selbst. Habe auch keine weiße Weste, habe ja fast ein Jahr gebraucht um mich zu trennen. Habe aber nicht betrogen und auch gesagt..was mich ankotzt..und nicht wie die Dame -wie würde mein Hase jetzt sagen- "auf freundliche Nasenlöcher gemacht."

Sowas ist net fair.. und unter Kumpelinen tauscht man sich aus und baut sich auf..

Ich erzählt ihm natürlich auch von mir. Tja, was war zu dieser Zeit bei mir los? Mr.Big

Meine ewige Baustelle..ein Geschöpf der Nacht. Liebes schwörened bei Nacht, wenn es Tag war, nicht mehr greifbar.. oder besser gesagt, bei seiner Freundin

Trotzdem..es hat mich Jahre an ihm kleben lassen und irgendwie nicht gestört. Hmm..nicht gestört? Was schreib ich da?!

Kennen tu ich ihn schon verflixte sieben Jahre. Lieben gelernt hatte ich ihn dann vor ca. 2 Jahren, was auch der Grund war, das ich mich trennte!

Als ich ihn küsste und merkte, das meine Eierstöcke im Quadrat springen, war mir klar..ich muss mich trennen!

Leider wie sollte es auch anders sein, blieb ich auch weiterhin nur nachts seine Nummer 1.

Alle die das lesen...Mädels..Kerle trennen sich nicht, auch wenn sie dies sagen! Sie sind viel zu bequem und genießen es umgarnt zu werden. Ist doch auch nett, zu wissen wenn es zu Hause nicht läuft..habe ich ja noch Sie..in dem Falle mich.

Jetzt hier noch ausführlicher von Big und mir zu schreiben, würde die Kapitel sprengen.

Es würde genauso ausarten wie die nie enden wollenden Kapitel bei den Hobbit´s.. über endlose Erklärungen, welcher Hobbitclan wieviel Haare wo auf den Füßen hätte..

Ich fing an, meinen Notzeitvertreib sehr zu schätzen.

 

15.12.07 10:42
 

Hier kannst du etwas reinschreiben o.ä.
Gratis bloggen bei
myblog.de

"von hinten anfangen!"