Kirschbaumblüten








 

Meine kleine Geschichte... es war einmal Prinz Schnitzel. Hoch zu Roß in schwarzer Rüstung...lol

Ganz wichtig! Es wird von hinten nach vorn gelesen

Also....blättern, blättern...aha lesen..rollen, lesen..rollen...bla

Alter: 38
 

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
also gestern? hmm..

Wenn ich mal groß bin...:
dann wird die Prinzessin von ihrem Helden in schwarzer Rüstung....bla

In der Woche...:
ist die Prinzessin eine Zahnfee

Ich wünsche mir...:
viel Gesundheit und das die Menschen erkennen, dass weniger oft glücklicher macht
..wie sagte Opa..von einem schönen Teller isst man nicht umbedingt besser

Ich glaube...:
das alles Bestimmung ist und einen Grund hat.

Ich liebe...:
das Leben und mich.

Man erkennt mich an...:
meinem ewigen Lächeln.

Ich grüße...:
meine Engel.



Werbung



Blog

Du bist die BESTE..bis gleich mein Schatz

Aus meiner Krise und dem witzigen miteinander, mit dem Schnitzel, entstand die Idee..warum nicht mal raus?

Ja, warum nicht mal ins Land so groß wie eine Münze, ordentlich Spaß haben..mal neue Luft um die Nase wehen lassen?!

Da mir Big auch noch mindestens einmal die Woche seine Liebe bekundetet.. kam mir das Red Rock Festival ganz gelegen.. wech!

Aua ja, was war ich aus dem Häuschen. Das hieß aber auch vorbereiten, vorbereiten, vorbereiten.

Alle Hühner, wissen was das bedeutet.. was zieh ich an? Oh Schreck, ich muss mich nochmal eben auf Nulldiät setzen..ab zum Frisör

In der ganzen Planungphase wurde ich immer nervöser. Ich habe Urlaub eingeplant.. Patienten umbestellt und saß nun da und fragte mich, ist es richtig, soll ich da hin fahren? Was ist, wenn er mich garnicht mag..gar doof findet? Orr mau.. wie oft ich mein Köfferchen gedanklich wieder ein und aus packte kann ich garnicht mehr zählen, aber diese Angst..man könnte einander nicht gefallen.. machte mich ganz kirre!

Ich muss eine schreckliche Nervebsäge gewesen sein "Duuu... ich hab irgendwie Angst! Nicht Angst vor Dir.. Nein vor dem Ganzen" ich wollte aber auch nicht frei raus sagen..hey..ich habe Angst, dass Du mich doof finden könntest..

"Cid, ich kann Dich verstehen! Du brauchst aber keine Angst haben! Wenn Du nicht kommen willst, ist das OK! Ich laufe ja nicht weg!"

Oh nein.. klar wollte ich hin, ja aber.. oh schreck, ich redete mich fast um Kopf und Kragen.

Jetzt schreibt er mir schon..hey Puppe, Zwutsche..alles wird gut..also Puppe atmen! Und nicht über die Haare!

OK

Ich freute mich und plante artig weiter.

"Soll ich Karten kaufen, mit welchen Zug darf ich denn kommen?" halt Planungdetails..

"Nee lass mal mit den Karten, bestimmt kriege ich welche. Und mit dem Zug.. da müssen wir mal schauen. Kann Dir das ja erst nächste Woche sagen"

Ach ja.. das Schnitzel wechselt ja die Staffel!

Nicht mehr super Hero, nein nur noch Hero!

Hmm, ok. Muss ich warten..

Montag freute ich mich schon wie Lumpi..nicht mehr lange etc. da schrieb er mir "Cid, ich hab ein Problem! Ich bekomme keinen Urlaub! Ich habe heute den ganzen Tag versucht noch jemanden zu finden, es klappt aber nicht!"

Schluck...heul.. "Aha, OK! Ja kein Problem"

Na klar das ein Problem...oh Gott, ich dachte der verarscht Dich! Das kann jetzt nicht sein Ernst sein..

"Cid, ich bin auch total enttäuscht darüber, hatte von viel organisiert undmich gefreut! Ich hatte einen Tisch in einem Lokal bestellt, wo man erst in drei Monaten einen Termin bekommt.. Es tut mir Leid!"

 

 

20.12.07 21:17


don't run! if you run, you only die tired!!!

Dann kam die Zeit bei mir, wo ich bei der Arbeit Stress hatte. Mir selbst Stress machte, weil ich einerseits unterfordert war, andererseits schon länger um eine Gehaltserhöhung kämpfte.. in dem Falle wohl kämpfte, weil ich das erste Vorsprechen um Kohle schon in Jan. hatte. Hallo...wir hatten Anfang Juni?! Tss.

Deprimiert, weil ich mir selbst einredete..wie immer..es läge an mir, habe mit passiver Kriegsführung angefangen!

Mit allen weniger bis garnicht gesprochen. Was mir auch nicht schwerfiel, da ich nur Dienst nach Vorschrift erledigte..und froh war schnell nach Hause vor den Schleppi zu kommen..zu meinem Schnitzel.. wo ich mich auskotzen konnte..weil es mir doch sehr schlecht ging.

Ich weiß noch, wie ich mich bei ihm bedankt habe "Danke, dass Du für mich da bist und mir zuhörst und mich aufbaust".

Es fühlte sich so gut an..so ohne Gegenleistung..nur da sein und zuhören.

"Ich muss Dir aber auch danke sagen. Die Ex hat mir immer vorgeworfen, dass ich nie für sie da wäre und nie ein Ohr für sie hätte. Es ist schön, dass es doch nicht so ist"

Hmm..  und dann gab es auch den Moment, als das Escalope zum Hero wurde.

Es war so süß, mein Häschen war da..wir gackerten rum und machten ne Flasche Blubberbrause platt...Zunge etwas leichter und frecher...da stellte ich fest, das ich seine Stimme ja noch nie gehört hatte.

Gesagt getan.

Ich schmiss mich mit der Handycam aufs Sofa und nahm mich  mit dem Bunny auf "schau mal, das ist mein Häschen und wir haben grad Spaß. Du Hase! Ich hab seine Stimme noch nie gehört, was ist denn, wenn er sich anhört wie Kermit der Frosch?"

Das schob ich umgehend auf den Rechner und rüber..ins Land so groß wie ne Münze

Prompt bekam ich ein Bild von Kermit dem Frosch geschickt..oh musst ich lachen..aber auf einmal klingelte noch dazu mein Telefon! Oh Schreck..

Da ich ja seine Nummer schon eingespeichert hatte, sah ich das er es war. "Haseeeeeee...mau"

"Hi, na. Und..höre ich mich an wie Kermit der Frosch?"

Putzig..da war es, das Schnitzel. Ist schon komisch.. schnacken den lieben langen Tag miteinander, aber in live bekam ich nen Kloß im Hals und zittrige Knie.

"Was treibst Du denn jetzt noch so?"

"Ich muss mal eben zur Mutti rüber. Die hat sich ausgespeert.. So mit Alarmanlage und so"

In freudiger Redelaune.. fiel mir die Mutti ein und sagte nur "Du musst doch los..zu Mutti. Die steht draußen und kommt net rein..hopp.. Mutti retten..Du mein Held! hehe...mein und Mutti´s Held!"

Tja..und wie sollte es anders sein, da ich immer Musik von ihm bekam, bekam ich auch nun einen Song geschickt..

"My Hero - Foo Fighters unplugged"

...nur für Dich mein Schatz

 

28.2.05 17:13


Brot für die Welt, aber Wurst bleibst hier..

Wir schauten zusammen TV.. sofern im Land so groß wie ne Münze, dass selbe auf dem gleichen Sender kam

Schnackten darüber oder diskutierten.

Es fühlte sich gut an, das jemand das selbe Werteempfinden oder die selbe Einstellung über Recht und Unrecht hat.

Man könnte zwar jemandem nach dem Mund reden, was mir eh net passiert, aber spätestens wenn man sich sieht oder man miteinander eine Partnerschaft eingeht.. kommt eh alles auf den Prüfstand.

Kannte ich ja zu genüge..waren viel Reibungspunkte mit meinem Ex.. z.B. meine Aussage "Brot für die Welt, aber Wurst bleibst hier.."

Daher... ich fand gut, was der Hero machte und sagte.

Meist saß ich mit nem Glas Rotwein aufm Sofa, mit Schläppi..es war fast so, als wenn der jemand da war

"würde auch ein gläschen trinken.

liebst du rotwein?

lieben..hmm? Ich würde über andere Dinge sagen, dass ich sie liebe.. aber ja. Rotwein auch..

sehr gut!!!!!!!

ich trinke fast jeden Abend ein Glas

das ist gut für den kreisslauf

gut für den Kreislauf..hmm ;O)

doch echt

die frauen in frankreich

jetzt kommts

werden laut studien durch den genuss von rotwein in massen , so alt

hahahahahha

lach

und willig..oder

ne

wie

ne

willig

haha

bitte??

laaach

???

was?

nein du sagst willig

wenn das , wohl das gleich heist wie bei uns

dann laaach!!"

 

16.12.07 15:10


happy BIRTHDAY MY SUNSHINE

Das erste was ich an meinem Geburtstag machte..freudestrahlend..ich schaltete den Rechner ein und freute mich über meine ganzen Kommentare/Glückwünsche bei MySpace.

Es ist schon schräg, wenn einem hundert Fremde alles Gute wünschen. Alles Freunde aber trotzdem geht das runter wie Öl.

Von den hundert Fremden, waren die handvoll Freunde natürlich die, über die ich mich am meisten freute

"happy BIRTHDAY MY SUNSHINE
hey cid wünsche dir alles, alles BESTE zu deinem Geburtstag ))) "

Den Tag hatte ich einen Frisörtermin. Endlich.

Muss dazu erwähnen, hatte ja in Thailand zuviel Langeweile.. zuviel Zeit die InStyle vorwärts und rückwärts auswändig zu lernen und habe mir dabei überlegt.. warum nicht mal ein braunes Ponny werden? Gesagt getan..direkt nach Thailand..

Bitte erschlagt mich, wenn ich nochmal auf so eine Schnapsidee komme.

Ja gut, ganz doof sah es nicht aus..sah aus wie meine Mutter. Nicht, das Mutti nich schick ist, aber wie sagte meine Freundin so treffend "Cid, Du bist das nicht..und außerdem, musst Du dein inneres nicht nach außen tragen".

Danke, was soll das denn heißen?

OK, muss ja net gleich jeder sehen, dass ich ab und an die Peitsche auf Tasche habe..schmunzel.

Daher..Frisör und Sekt = blondes glückliches Ponny...hehe

Abends berichtete ich natürlich dem Schnitzel wie mein Tag war und wie erfolgreich.

Habe mich natürlich total gefreut, bis er mir sagte

"hab ne schlechte nachricht. wasn? muss mit der schulter operiert werden, und kann somit nicht mehr in unserer einheit bleiben. wurde mir heut mitgeteilt.

aua.wegen des Sturzes? Ja, genau der unfall"

Oh, da war ich ganz mau. Wie schlecht muss sich das anfühlen... Der Hero ist nun kein Hero mehr, muss nun zwangshalber was anderes machen.

Heute denke ich ja, es kam zur rechten Zeit! Der Unfall, der Zwangsausstieg.. Ein Hero kann nicht ewig Hero sein!

Wenigstens lachte er sich über mich wieder kaputt.

Er lachte sich sowieso mehr über meine Ausdrücksweise schlapp..tss

"jetzt habe ich doch ganz schön einen im Puschen..der olle Sekt.

hehe och cid , muss lachen sorry

why

na, weil du immer solche saetze bringst

hehe

das ich einen im Puschen hab..hmm ;O)

jep

wenn ich Dich zum lachen bringen kann.. freut mich doch.. lache doch auch am liebsten über mich!!

jetzt muss schon wieder lachen

hmm"

So nach und nach erwischte ich mich, wie ich ihn in Bett schickte ..hopp.. oder frage, ob er schon gegessen hat.

Auch, dass ich meine Zeit nach dem Schläppi plante.

Bei ihm regnete es, bei mir knatter Sonne..was machtse? Ja genau, am Schläppi sitzen tss

Solidarisch fing ich natürlich auch an mit ihm MotoGP zu schauen.. für alle die es nicht kennen.. Motorradrennen.. und bügelte nebenbei.

Auch süß "Ich bügel ganz gern... meist rocke ich noch dabei... bin glaube ich die fast einzige Frau.. die sich eine Bügeleisen zu Weihnachten schenken lässt..

oh, ja ? im ernst? hmm! also, ehrlich, muss ich gestehn, mochte es nie, wenn die Lebensgefaehrtin mir dies abgenommen hatte. finde, dass jeder sich der sache annehmen kann.

why?? Dafür hasse ich Müll machen etc.

nun, keine ahnung. erziehungs-sache wohl

hatse gut gemacht die Mutti

soll ich ihr das mal ausrichten? wird sich bestimmt freuen laach !!!!!"

Da ich selbst ja schon immer Formel1 gern schaue, fand ich es ganz interessant in die MotoGP eingeführt zu werden.

Wenn man bedenkt, dass ich fieberhaft drauf warte, das bald der 09.03.2008 ist weil ich meine mittlerweile heißgeliebten GP Wochenenden vermisse!

Diese kleinen Hintern in ihren Kombis, wenn sie da wie die Irren mit nem Affenzahn auf der Strecke langdonnern und in nem mega Neigungswinkel um die Kurven sausen -Profilauflagefläche von nem 2E Stück...keuch.

Auch wenn ich es nicht mit dem Schnitzel geschaut hab, bin ich sogar nachts aufgestanden zum schauen...und hab meist die letzten 4 Runden im stehen geschaut +kurze Nägel

 

16.12.07 14:18


schnitzel zeit.. haha

Da ich zu Hause noch kein Netz hatte, aber in der Praxis online sein durfte ..wennse 10Stunden arbeitet, isse auch 10 Stunden online ..fand ich es immer erfrischend und zum gackern, wenn ich nen Kommentar bekam z.B. "alles "Schnitzel" oder was?" oder "Schnitzel zeit haha,.... "

Ja, das ist der richtige Ausdruck..erfrischend.

Irgendwann, war ich dann übermütig und gab ihm meine Nummer, weil er meinte er würde über das Wochenende wegfliegen.

Als wenn man nicht am Montag weiter tippen könnte

Bekam "sonnige Grüße aus Jerez". Wobei ich noch genau weiß, wie sich das anfühlte.. nett halt. Das Schnitzel mein Kumpel. Muss selber grad etwas schmunzeln....aber das, war genau das, was mir fehlte.

Währendessen gab es ja auch noch meine Baustelle..

Bob der Baumeister wie ich war, hielt ich meine Baustelle gut organisiert am laufen.

Mr.Big hatte geschäftlich in Zürich zu tun und ich große Sehnsucht nach meiner Freundin. Sie unterstellt mir zwar bis heute noch, dass ich nur wegen Big nach Zürich kam...tja, beweisen kann sie es nicht..lol.

Es war natürlich großes Kino...und wie immer abgefahren. Wir waren ja eigentlich für Freitag Abend verabredet, weil er sich aber nicht meldete, blieb ich mit meiner dicken Kiste angekuschelt an meine Freundin, einen großen Becher Eiscreme zu Haus.

Ein wenig zerknirscht über sein mangelnde Reaktion war ich ja schon, dachte mir aber "der kann mich mal"..mau...und ging halt früh ins Bett.

Wie sollte es anders sein..bekam ich gegen 5 Uhr morgens eine SMS "Wo warst Du, hatte Champagner und hab auf Dich gewartet"

Hallo..sollte er sich noch mal melden? Wir waren in Zürich, nicht zu Hause. Fahre doch nicht auf blauen Dunst irgendwo hin...und er ist evtl. nicht da...nö!

"Sugar, komm ins Hotel. Renaissance Hotel Zimmer 210"

Aufgeschreckt wie ein Suppenhuhn kurz vor der Schlachtung, was er natürlich nicht sah.. cool die Antwort "Na mal schauen" lag ich in meinem Bett.. FUCK.

Ich wälzte mich hin und her, überlegte natürlich wie ich das anstelle.. klar wollte ich dahin..hmm.

Wie der Zufall es wollte hörte ich, dass der Freund meiner Freundin so gegen 7.30 aufgestanden ist. Super... "Na schon wach?" ja na klar... "ist Mari auch schon wach?".."Nein, aber geh doch mal schauen"

Ich hoppste zu ihr ins Bett, kuschelte mich an sie "guten Morgen Schätzchen, warum bistn schon wach?" ich antwortete nur mit einem "Duuuuuuuuu"...lol.. "sag nicht er hat sich gemeldet?"

Doch na klar! Ich erzählte ihr das alles und sie schaute mich an und sagte nur "Dir ist doch klar, was Du jetzt machst? Zimmer 210 sag ich nur" und fing an mit lachen.

Man man man..gackernd machten wir mich ausgehfein.

Ich fuhr nun mit den Taxi in dieses Hotel.. mir schlug mein Herz bis zu Hals..warum nur? Hinterher wusste ich warum!

An der Rezeption sagte ich, ich wolle gern auf Zimmer 210.

Die gute Dame rief den Pagen, der mich nach oben bringen sollte. "Ähmm..wollen Sie nicht nochmal kurz durchrufen? Mich ankündigen?"..sie probierte es, es ging aber keiner ans Telefon, verwies mich mit nur einer Handbewegung an den Pagen, dem ich dan folgte.

Völlig ohne anklopfen, schloss er mir dann die Tür auf..und Schreck da war ich..hust. Wer bremst verliert oder wie war das?

Er schlief und war völlig verdattert, als ich ihn weckte und er mich sah "wie kommst Du denn hier her und wie hier rein?"..tja..

Nach frischmachen und Smalltalk ging es dann nach ca. anderthalb Stunden runter zum Frühstück.

Mit erschrecken stelle ich fest, dass das Geschöpf der Nacht, dem Tageslicht zum Opfer fiel.

Was war das? Kann jemand mal das Licht ausmachen?!

Ich in einem Safarikleid, hohe Schuhe an, toll abgestimmten Gürtel und Tasche.. Er mit BaggyPants, Sneaker und T-Shirt. Orr mau..die ihren Ex in Hemd und Anzug liebte, stand mit nem großen Kind im Fahrstuhl..

"Was mach ich bloß hier, wie komm ich hier so schnell wie´s geht wieder weg" fragte ich mich und war echt froh, dass ich mit Mari noch zum shoppen verabredet war.

Da er sich nochmal hinlegen wollte, eh sein Flieger gehen würde "wärst Du mir böse, wenn ich mich nochmal hinlege"...kam mir das ganz gelegen.."ach, quatsch. Passt mir ganz gut, bin eh noch zum shoppen verabredet. Kann mich dann noch mal in Ruhe zu Hause schick machen"... Frau Obercool.

Diese Szenen werde ich nie vergessen.

Ich machte mich zurecht ..das Suppenhuhn war ja nun gerupft worden.. und nahm auch nur so halb seine Worte wahr.. bis er sagte "Ich fühle mich irgendwie schlecht. Soll ich Dir noch meine Kontonummer geben? Ich fühl mich wie so ein Callboy" ich musste lachen.

Er saß auf dem Bett und ich war nun fertig gespachtelt.  Ich ging hin und küsste ihn auf die Stirn "so, ich muss dann mal los" nahm zwar so halb wahr, dass er mir noch zur Tür hinterher kam und auch was hinterher rief, war aber im Gedanken schon weg.

Als ich im Taxi saß musste ich erstmal lachen. Ja, habe mir die Hände vor den Mund gehalten laut gelacht und festgestellt ..die dachten bestimmt ich bin ne professionelle..

Alter Schwede, Knaller!

Aber von dem Punkt an zersetzte sich die Zuckerwatte "Big" in ihre chemischen Bestandteile zurück...war halt doch nur Zucker...hmm ...

In Deutschland zurück, einige Chatstunden später..stellte ich fest, wie sehr ich doch eine nette Unterhaltung mit lachen und co schätzte.

Futter fürs Hirn, zog ich dem Zucker vor...macht eh nen dicken Arsch...lol

Mein Geburtstag rückte näher, daher auch meine Homebase.

Endlich online zu Hause...yeah..großes Kino. Nach 10 Stunden online in der Praxis, schnell nach Hause und weiter surfen. Schaden, ich weiß.

15.12.07 12:31


ab nach Thailand

yeah... am 26.02.2007 ging es mit Eltern nach Thailand.

Man war das traumhaft schön, aber auch schön langweilig!

Da ich ja nicht so dem klassischem Thailand Touristen entspreche es mir auch widerstrebte, mich abends allein als blondes Frauchen ins Nachtleben zu stürzen... zog ich es vor mich mit nem Bier vorn Rechner zu setzen.

Tja.. nich schick, aber selten..lol

In Thailand, wenn ich so zwischen 16-22uhr immer mal surfte, war es ja in Europa so 10-16uhr.

Es sollte so sein, weil nämlich zu diesen Zeiten nur das Schnitzel online war.

Das Schnitzel hatte sich bei einem Arbeitsunfall, rücklängs die Treppe runter, die Schulter verletzt. Daher zu Hause und chatten mit Cid.

Chatten...hmm.

Wer es nicht kennt, eine Form von Kommunikation. Was einerseits sehr schön ist, andererseits sehr schräg ist.

Man kann völlig frei raus schnacken ..außer man wiegt 150kg und will jemand sein, der man garnet ist.. da man sich ziemlich schnell vertraut ist.

Wer kennt es nicht, wenn man weggeht.. diese Gedanken.. wie wirke ich auf andere, wie komme ich an?!

Leider zählt heutzutage eher die Handtasche oder die Uhr am Arm, als der Arm selber.

Daher ist chatten eine gute Möglichkeit, in unserer Gesellschaft, die Verfremdung des Miteinander.. gut zu überbrücken. Dies nicht sprechen zu können und zu müssen, dafür Beziehungen beenden -die Person austauschen.

Zurück zum Schnitzel.

Wir fingen an uns auszutauschen.

Er erzählte mir, dass er sich im Oktober von seiner Freundin getrennt hätte. Die ihn belogen und betrogen hat.

Mitfühlend wie ich wieder bin, versuchte ich ihn aufzubauen. Es kann kein feiner Zug sein, jemanden zu belügen und zu betrügen.

Klar stecken oft Beweggründe bei Frauen dahinter, die sich auf Unzufriedenheit gründen und der Feigheit sich nicht gleich trennen zu können.

Ich kenn es ja selbst. Habe auch keine weiße Weste, habe ja fast ein Jahr gebraucht um mich zu trennen. Habe aber nicht betrogen und auch gesagt..was mich ankotzt..und nicht wie die Dame -wie würde mein Hase jetzt sagen- "auf freundliche Nasenlöcher gemacht."

Sowas ist net fair.. und unter Kumpelinen tauscht man sich aus und baut sich auf..

Ich erzählt ihm natürlich auch von mir. Tja, was war zu dieser Zeit bei mir los? Mr.Big

Meine ewige Baustelle..ein Geschöpf der Nacht. Liebes schwörened bei Nacht, wenn es Tag war, nicht mehr greifbar.. oder besser gesagt, bei seiner Freundin

Trotzdem..es hat mich Jahre an ihm kleben lassen und irgendwie nicht gestört. Hmm..nicht gestört? Was schreib ich da?!

Kennen tu ich ihn schon verflixte sieben Jahre. Lieben gelernt hatte ich ihn dann vor ca. 2 Jahren, was auch der Grund war, das ich mich trennte!

Als ich ihn küsste und merkte, das meine Eierstöcke im Quadrat springen, war mir klar..ich muss mich trennen!

Leider wie sollte es auch anders sein, blieb ich auch weiterhin nur nachts seine Nummer 1.

Alle die das lesen...Mädels..Kerle trennen sich nicht, auch wenn sie dies sagen! Sie sind viel zu bequem und genießen es umgarnt zu werden. Ist doch auch nett, zu wissen wenn es zu Hause nicht läuft..habe ich ja noch Sie..in dem Falle mich.

Jetzt hier noch ausführlicher von Big und mir zu schreiben, würde die Kapitel sprengen.

Es würde genauso ausarten wie die nie enden wollenden Kapitel bei den Hobbit´s.. über endlose Erklärungen, welcher Hobbitclan wieviel Haare wo auf den Füßen hätte..

Ich fing an, meinen Notzeitvertreib sehr zu schätzen.

 

15.12.07 10:42


Je vous en remercie

Klingt es nicht wahnsinnig schön? Man ich hätte in der Schule aufpassen sollen...

"Je t'aime tellement et alors que je sais que ça ne sert à rien de te le dire, je le fais quand même - parce que tu es le cœur dans mon âme!"

Für alle, die genauso wenig diese schöne blumige Sprache sprechen wie ich..

"Ich liebe dich sehr und obwohl ich weiß das es sinnlos ist dir soetwas zu sagen, mache ich es trotzdem weil du das Herz in meiner Seele bist!"

Tja.. da ich es in der letzten Zeit vorgezogen habe, in französisch zu schimpfen, bin ich gestern Abend über diesen tollen Satz gestolpert.

Nicht, dass ich dies jetzt dem Escalope schicken würde.. ohne ich liebe dich sehr...ja schon..

Das ist es ja, was es so schräg macht, dieses Gefühle..

Es begann im Januar. Um genau zu sein, am 09.01.2007. Um 13.56 bekam ich eine Freundesanfrage bei MySpace.. und ein "Thanks for add"

Man wünschte sich einen schönen Tag oder hinterließ einen lieben Gruß.

Bei einem dieser Grüße muss ich mal..es ist so typisch für mich.. "Hallo Schnitzel.. alles schön?" gewünscht haben.

Sage so hin und wieder mal zu jemandem "Schnitzel", nur dass von ihm zurückkam "Cid, man hat mich früher schon Schnitzel genannt" ...witzig, oder?!

Das Schnitzel..hmm. Die Art und Weise, seine höfliche Form von Zurückhaltung, fing ich an sehr zu schätzen.

Nicht einer von diesen Idioten, die einem schreiben "Hey, geile Alte"..brrr... nein, ein netter Kerl.

 

 

15.12.07 10:20


 [eine Seite weiter]

Hier kannst du etwas reinschreiben o.ä.
Gratis bloggen bei
myblog.de

"von hinten anfangen!"